Römer King Plus

[ReviewAZON asin=”B002T3YKYS” display=”inlinepost”]Gruppe I ( ab etwa einem Jahr bis 4 Jahre – 9 bis 18 kg )
Technische Daten:
– 5-Punkt-Gurtsystem mit zentraler Gurtlängenverstellung
– In 4 Stufen in Schlafstellung verstellbar
– Kopfstütze in 7 Höhenstufen
– Bis 18 kg Körpergewicht
– Seitenaufprallschutz
– Bezug abnehmbar & waschbar
– Belüftungskanäle im Rückenbereich
– Spezial-Schulterpolster
– Einbau im Auto mit 3-Punkt-Gurt

Erfahrungsbericht:

Der Kindersitz Römer King Plus ist geeignet für Kinder mit einem Gewicht zwischen 9 und 18 Kilo, das heißt für Kinder ab 8 Monaten bis ca. 4 Jahre.

Er ist sehr komfortabel ausgestattet, so zum Beispiel mit Schultergurthalterungen, so dass die Gurte beim Ein- und Aussteigen nicht im Weg sind und auch ein quengelndes Kind recht problemlos in den Sitz gesetzt werden kann.

In vier Stufen ist die Sitzposition zur Liegeposition verstellbar, ohne dass das eingeschlafene Kind dabei wach wird.

Der 5-Punkt-Sicherheitsgurt kann mit einem Handgriff gestrafft werden. Die Kopfstütze ist 7-fach höhenverstellbar und passend dazu wird die Schultergurthöhe angepasst.

Der Einbau in das Auto gestaltet sich auch denkbar einfach: Die Sitzschale wird nach vorne geklappt, der Gurt muss eingelegt werden, die Sitzschale wird zurückgeklappt und mit dem Autogurt-Spannsystem wird der Gurt gestrafft. So ist der Kindersitz perfekt auf dem Pkw-Sitz fixiert.
Spezielle Schulterpolster reduzieren die Belastung im Kopf- und Halsbereich. Zudem verfügt dieser Autositz über eine größere, mehr Platz bietende Sitzfläche mit Belüftungskanälen im Rückenbereich. Dadurch fühlen sich viele Kinder auch bei längeren Autofahrten sehr wohl in dem Sitz.

Der Römer King Plus ist auch für kleine, 2-türige Autos sehr gut geeignet.
Der Bezug ist abnehmbar und bei 30 Grad waschbar. Allerdings lässt sich der Bezug auch schnell mit einem feuchten Tuch reinigen.
Der einzige Nachteil ist, dass der Sitz selbst ungefähr 13 Kilo wiegt und damit relativ schwer und recht unhandlich ist meiner Meinung nach. Er gehört sicherlich mit zu den teureren Kindersitzen, aber die Sicherheit wird bei diesem Sitz wirklich groß geschrieben. Im Handel sind sehr viele verschiedene Farbvarianten erhältlich.
Frau Claudia aus Wien


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.