ADAC Scoolbike 16 Zoll

Der Allgemeine Deutsche Automobilclub (ADAC) gehört zu den vehementen Verfechtern von mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Das gilt nicht nur für motorisierte Vehikel, sondern auch für Fahrräder. Wenn der ADAC also ein Kinderfahrrad unter seinem Namen anbietet, das Scoolbike 16 Zoll, können Eltern sich darauf verlassen, ein stimmiges und durchdachtes Produkt zu erhalten.

Das bestätigen auch die positiven Äußerungen zum ADAC Scoolbike 16 Zoll. Das Kinderrad wird durchweg empfohlen. Vor allem die Verarbeitung hat die bisherigen Käufer überzeugt. Gelobt wurden in diesem Zusammenhang sogar die „sehr ordentlichen Schweißnähte“. Probleme gab und gibt es kaum. Allerdings müssen Eltern sich darauf einstellen, nach dem Kauf noch ein wenig Hand anzulegen. Die Vormontage erfolgt nicht immer sauber. Knackpunkt scheint der Lenker zu sein. Doch mit wenigen Handgriffen lassen sich diese kleinen Fehler schnell beheben. Sie sollten nicht darüber hinwegtäuschen, dass man ein absolut hochwertiges Kinderfahrrad erhält, das sich aus Sicht der Eltern keine weiteren Schwächen erlaubt.

Schon gar nicht bei der Sicherheit: Ein Vorbaupolster, ein Sattel mit Griff für die helfende Hand von Papa oder Mama sowie die Reflexbereifung sorgen dafür, dass die Kleinen sicher unterwegs sind. Empfohlen wird das 16-Zoll-Kinderrad, das es in mehreren Farbvarianten gibt, für Kinder ab drei Jahren. Wichtiger scheint aber die Größe des Kindes zu sein. Ab einem Meter macht es erst richtig Spaß, weil die Kleinen sonst erst noch in das Rad „reinwachsen“ müssen.

Technische Daten:

16 Zoll

Gewicht: 10,8 Kilogramm

Bremsen: kinderhandgerechter Bremshebel vorne, Rücktrittbremse

Besonderheiten: Kunststoff-Kettenschutz, Wimpel-Fahne, Reifen mit Reflexstreifen

Lenker verfügt zur Sicherheit über ein Polster.

Gabel: Stahl – Starrgabel

Rahmen: Aluminium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.