Teutonia Mistral S

Mit dem Mistral S von Teutonia kann sowohl in der Stadt als auch im Wald recht bequem gefahren werden. Zu verdanken ist das laut Hersteller den schwenkbaren Vorderrädern und dem schwenkbaren Schieber, mit dem sich die Blickrichtung des Kindes innerhalb kürzester Zeit ändern lässt. Setzt man die großen Räder nach vorne, sind auch Offroad-Aktivitäten kein Problem. Der Sitz lässt sich abnehmen und umdrehen, was gerade im Sommer von Vorteil ist, falls man den Sonnenschirm vergessen hat.

Als problematisch sehen die Stiftung Warentest und viele Eltern das hohe Gewicht des Teutonia Mistral S. Er bringt, je nachdem, ob als Kinder- oder Sportwagen genutzt, bis zu 15,7 Kilogramm auf die Waage. Zudem kann der Sitz nur für Kinder bis etwa zweieinhalb Jahren genutzt werden. Die Probleme beim Zusammenklappen, die von den Testern moniert werden, haben die meisten Eltern offenbar nicht. Sie finden, der Mistral S könne schnell zusammengeklappt und auch wieder aufgebaut werden. Im Test erhielt der Teutonia Mistral S in allen Punkten ein „befriedigend“ und schnitt insgesamt mit einer 3,2 ab.

Technische Daten:

  • Außenmaße Sportwagen aufgestellt (mit Rädern und Verdeck): 103x62x110cm (LxBxH)
  • Packmaße Sportwagen gefaltet (mit Rädern und Verdeck): 100x62x40cm
  • Sportwagenfläche: 90x33cm (Länge x Breite)
  • Höhe Sitz bis Verdeck: 58cm
  • Länge Fußstütze: 27cm
  • Länge Rückenlehne: 42cm
  • Schieberhöhe: 108cm
  • Gewicht (Kinderwagen): 14,1 kg
  • Gewicht (Sportwagen): 15,7 kg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.