Zekiwa Alu-Cross

[ReviewAZON asin=”B001LRPKYC” display=”inlinepost”]Wenn Hersteller ihre Kinderwagen beschreiben, muss sich der Kunde auf viele Superlative einstellen. Entscheidend ist aber die Meinung derer, die tagtäglich mit den Modellen zu tun, zum Beispiel Händler. Sie können am ehesten einschätzen, wie gut ein Kinderwagen wirklich ist und wie er bei den Eltern ankommt. Der Zekiwa Alu-Cross schneidet in dieser Hinsicht recht gut ab. Er wird als „durchdacht und formschön“ bezeichnet. Besonders viel Lob erntet das Verdeck. Es verfügt über Seiten- und Sichtfenster, die abgedeckt werden können. Darüber hinaus bietet es eine Sonnensegelfunktion, die bei anderen Modellen zusätzlich erworben werden muss.

Väter und Mütter haben beim Zekiwa Alu-Cross die Wahl zwischen mehreren Farben und zwei unterschiedlichen Bereifungen. Angeboten wird der Kinderwagen mit Lufträdern und EVA-Rädern. Allerdings hat auch der Zekiwa seine Macken. Die Stiftung Warentest (Ausgabe 9/2009) hat das Modell bewertet und für zu schwer befunden. Kritik hagelte es auch für die zu kleine Tragetasche, den Sitz und die Tatsache, dass die Räder nicht schwenkbar sind. Dafür seien sie gut für Waldspaziergänge geeignet. Ein klarer Minuspunkt ist auch das Formaldehyd, das in den Textilien nachgewiesen wurde. Dennoch schaffte es der Zekiwa Alu-Cross auf einen guten dritten Platz mit einem glatten „befriedigend“ (3,3).

Technische Daten:

  • Der Alu-Cross kann ab dem ersten Lebenstag des Kindes genutzt werden.
  • Belastbarkeit: bis 15 kg
  • Gewicht: 17,1 kg
  • Liegefläche: 88x33cm
  • Schieberhöhe: 104cm
  • Gestell: 106x61x104cm (Höhe x Breite x Länge)
  • Verstaumaße (zusammengeklappt): 100 x 61 x 44cm
  • 5-Punkt-Sicherheitssystem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.